Presse und referenzen


Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl an Veröffentlichungen vor, die über das Projekt "CS Sonnenhäuser" in den verschiedensten Medien erschienen sind. Für weitere Referenzen oder Informationen wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam.


Freisinger Tagblatt

 

Ausgabe März/2019

Die ersten Sonnenhäuser sind verkauft

Das neue Wohnquartier in der Neustadt ist erschlossen und steuert auf den Baubeginn zu

Bei seiner Vorstellung im Sommer 2017 hat das neue "CS Sonnenhäuser-Wohnquartier für viel positives Aufsehen gesorgt. Das revolutionäre Konzept der auf Nachhaltigkeit getrimmten Neubausiedlung stieß auch in der Bevölkerung auf breites Interesse. Schließlich ist die Nachfrage nach Wohnraum derart groß, dass die Stadt Ihre Bauparzellen nur noch per Los- oder Bieterverfahren vergibt.

Da es sich beim "CS-Sonnenhäuser-Wohnquartier" um ein privates Projekt handelt und es zuletzt ruhiger um das Vorhaben geworden war, hat sich das FT bei Till Klewitz nach dem aktuellen Stand erkundigt. "Das Genehmigungsverfahren ist abgeschlossen. Die ersten Beurkundungen sind bereits erfolgt", sagt Klewitz. Man habe bereits 20 Prozent der Einheiten verkauft und insgesamt 40 Prozent fest reserviert. 



Süddeutsche Zeitung - SZ Webimmobilien

 

Ausgabe März/2019 - Für Sie notiert.

Der Zukunft einen Schritt voraus - nachhaltig, innovativ, leben

 

... "Es ist uns ein besonderes Anliegen den künftigen Bewohnern der Sonnensiedlung, ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Gesamtkonzept zu bieten. ... sagt Hanns Koller, Geschäftsführer der Citrin Solar und der CS Wohnbau. 

Damit startete vor kurzem der Vertrieb der CS Sonnenhäuser in Moosburg a. d. Isar. Am grünen Stadtrand von Moosburg a. d. Isar finden alle, die Nachhaltigkeit und Lebensqualität mit Ressourcen schonendem Wohnen verbinden möchten ein neues, attraktives Zuhause.



Münchner Merkur
Freisinger Tagblatt

 

Ausgabe Feb/2018
Moosburgs neue Sonnenhaus-Siedlung: Das müssen Sie wissen

Ein Pilotprojekt mit energetischem Vorzeigecharakter...  eine nachhaltige Siedlung, die im Vergleich zu anderen Baugebieten einiges Unkonventionelles bereithält. ...

Den Räten gefiel wohl das, was Rudolf Heinz als „außerhalb der Norm“ beschreibt: Neben einem architektonischen Baukastensystem soll die Siedlung so autark wie möglich sein. 

… Wer kein eigenes Auto besitzt, soll per Carsharing ein Gemeinschafts-Elektroauto nutzen können. Obendrein ist eine eigene viergruppige Kita in dem Quartier vorgesehen, berichtet Heinz. „Die Fläche ist noch einmal ein bisschen größer geworden im Vergleich zum ursprünglichen Plan.“ Mit über 100 Bäumen und einem Spielplatz will man die Siedlung ebenfalls ausstatten.

 



Sueddeutsche Zeitung

 

Ausgabe Juli/2017
Siedlung voller Sonnenhäuser

Die Stadt Moosburg wirbt gerne mit ihrem Image als "Solarstadt" - und als solche bekommt sie ein neues "Leuchtturmprojekt", ... Im Süden des Grundstücks sind eine Fläche für eine Kindertageseinrichtung und Geschosswohnungsbau vorgesehen. Daran schließen sich in der Mitte drei Reihenhausanlagen an. "Im Norden läuft das Wohngebiet Richtung Isarauen mit zwei Doppelhäusern locker aus", erläuterte Heinz. 

Nach Auskunft des Landratsamts liege das Grundstück übrigens im Innenbereich. ... In der Projektbeschreibung wird die geplante Sonnenhaus-Siedlung als "weiterer Baustein für die Energiewende und Vorzeigewirkung für das Klimaschutzkonzept der Stadt Moosburg" bezeichnet.

 




Sonne Wind & Wärme
Das Branchen-Magazin für alle erneuerbaren Energien

 

Ausgabe 6/2018
Solarthermie liefert bezahlbare Wärme

... Doch Citrin Solar macht bei der Wärmeversorgung nicht halt. Eine ökologische Stromversorgung und nach­haltige Mobilitätsangebote vervollständigen das Ener­giekonzept. »Geplant ist eine Infrastruktur, welche die Sektoren Wärme, Energie und Mobilität energieeffizient koppelt und in ein verzahntes Versorgungskonzept integriert«, erklärt Geschäftsführer Hanns Koller.

Es wer­den deshalb Photovoltaikmodule auf die Häuser montiert und innen Stromspeicher aufgestellt.

Zudem ist an eine öffentliche Schnellladestation für Elektroautos und an ein  Carsharingmodell gedacht. Mit seinem nahezu CO2­-neutralen Energiekonzept weist das Solarthermieunter­nehmen in eine ökologische Zukunft für den Wohnbau.

 



Sueddeutsche Zeitung

 

Ausgabe Nov /2018
Moosburgs Vorzeige-Siedlung

... im Frühjahr soll jeweils mit dem Bau begonnen werden. In der Stadt bricht dann so etwas wie eine neue Zeitrechnung an ...

In der Sonnensiedlung ... Heizung und Warmwasserversorgung über ein Mikro-Nahwärmenetz gewährleistet. ...

Zur Stromerzeugung hat jedes Haus eine Fotovoltaikanlage am Dach und einen Akkuspeicher mit einer Kapazität von fünf Kilowattstunden.

Jede Wohneinheit hat auch eine Ladestation für E-Autos. ...

 

Man habe, so Koller "was ganz Bodenständiges gemacht und nichts Neues erfunden, aber gezeigt, dass so was machbar ist ...

Die Sonnensiedlung sei "ein Zukunftsprojekt" ...

 



Münchner Merkur
Freisinger Tagblatt

 

Ausgabe Juli / 2017
Die Siedlung hat ihr eigenes E-Auto

Citrin Solar plant revolutionäre Wohnanlage in Moosburg

 

Direkt neben dem Firmengelände von Citrin Solar soll eine nachhaltige Wohnsiedlung entstehen, die in vielerlei Hinsicht Vorzeigecharakter hat.

... wird ein Pilotprojekt aus energetischer Sicht entstehen. "Ich glaube nicht, dass es so etwas in dieser Form schon gibt", sagt Michael Ganslmeier. Außergewöhnlich ist das Projekt, ... in vielerlei Hinsicht. So soll die gesamt Siedlung aus mit Photovoltaik-Modulen bestückten Sonnenhäusern bestehen.

... Die Bebauung soll ... an die Umgebungsbebauung angepasst sein, aber deutlich aufgelockerter wirken - und vor allem stark begrünt sein. 

"Über 100 Bäume werden gepflanzt", sagt Heinz. Auch, um den Übergang zu den Isarauen weich zu gestalten. ...

"Die sozialen Bodennutzung finde ich ausgesprochen gut", sagte er und lobte die Kita auch im Hinblick auf den stetig steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen in der Stadt.

... Die Meinungen im Stadtrat zu diesem innovativen Bauvorhaben waren durchweg positiv.



Forum

 

Ausgabe Juni / 2018
Sonnendorf in Moosburg

Die Vorzeige-Siedlung wird fast allen Strom, den sie verbraucht, selbst erzeugen

 

... Die ganze Siedlung ist ein Gesamtkonzept, das die Drei Bereiche "Verkehr", "Wärme" und "Strom" miteinander verknüpft.

... Architekt Rudolf Heinz hat mit seinem Team eine Menge Gehirnschmalz investiert, denn er formulierte als ein Ziel, das Wohnen derart flexibel zu gestalten, dass es eben nicht nur für die klassische Familie ausreicht. ... Konsequent hat er die Häuser, die höchste Wärmedämmwerte haben, derart flexibel  gestaltet, dass relativ leicht umgebaut werden kann.

 

... Citrin-Solar-Geschäftsführer Hanns Koller ergänzte auf gezielte FORUM-Anfrage auch, dass alle Häuser einen Glasfaser-Anschluss erhalten werden. "Wenn die Telekom das nicht macht, machen wir es", kündigte er an.

… Musterhaft wird auch die soziale Komponente, die jetzt immer mehr zum Zug kommen wird: Citrin-Solar baut eine Kinderkrippe mit nicht weniger als fünf Gruppen ...



Forum 

 

Ausgabe 2. Mai 2018
Ein Leuchtturmprojekt für Moosburg 

 

... Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Energiewende. ...

Geplant sei eine Infrastruktur, welche die Sektoren Wärme, Energie und Mobilität energieeffizient koppelt und in ein verzahntes Versorgungskonzept integriert. ...

Vorteilhaft sei, dass die für die solare Nutzung wertvolle Dachfläche nicht zwischen Wärme- und Stromgewinnung aufgeteilt werden müsse. 

 

Alle Wohnungen, auch in den Mehrfamilienhäusern, verfügen über Solaranlagen und Zwischenspeicherbatterien, so dass man "fast keinen externen Strom mehr beziehen muss", so Koller. ...

Neben einem Spielplatz soll es in dem Wohngebiet auch eine Schnell-Ladestation für Elektroautos mit mindestens einem Sharing-Fahrzeug geben. Letzteres ist im Kaufpreis inbegriffen und steht allen Bewohnern des Quartiers zur Verfügung.